Visual Basic - Technik, FAQ, Tricks, Beispiele

Home / Workshops / PDF

PDF-Dokumente in purem VB erstellen

Einführung in PDF

PDF-Dokumente

Die sogenannten PDF-Dokumente haben sich - obwohl Hersteller-spezifisch - als Standard durchgesetzt, wenn es um absolut gleiche Darstellung von Dokumenten geht; Zumindest soweit der (kostenlose!) Acrobat Reader verfügbar ist.

"PDFs" sehen sogar unter allen denkbaren Betriebssystemen im Prinzip immer gleich aus. Es ist z.B. sichergestellt, dass ein bestimmter Satz auch auf der selben Seite erscheint - auch (oder vor allem?) beim Ausdrucken!

PDF beschreibt also das genaue Layout eines Dokuments - im Gegensatz zu HTML, welches eigentlich "nur" die Struktur eines Dokuments vorgibt.

PDF-Generierung

Grundsätzlich gibt es vier Möglichkeiten, PDF-Dokumente zu erstellen:

  1. Acrobat Writer

    Mit diesem Produkt des Herstellers Adobe können PDF-Dokumente ähnlich wie mit einer Textverarbeitung erstellt werden. Leider ist der Acrobat Writer nicht ganz billig. Möchte man PDF-Dokumente aus einem eigenen VB-Programm heraus generieren, so muss der Writer auf jedem Rechner installiert sein, auf dem auch das VB-Programm laufen soll.
    Es gibt auch billigere (funktionell eingeschränkte) PDF-Programme von anderen Herstellern, welche aber die automatische Generierung nicht gerade erleichtern (falls es überhaupt angeboten wird).

  2. Druckertreiber

    Es gibt (teilweise sogar kostenlose) Druckertreiber, welche ein Dokument nicht zu einem Drucker weiterleiten, sondern dieses grafisch in ein PDF-Dokument konvertieren. So können dann etwa Microsoft Word-Dokumente via "Datei / Drucken..." und richtiger Wahl des Druckers als PDF gespeichert werden.
    Da bei diesem Verfahren nur die für den Drucker gedachten Daten vom Treiber ausgewertet werden können, sind die dabei entstehenden PDF-Dokumente ziemlich unstrukturiert und auch sehr viel umfangreicher (bis zu Faktor 10), als wenn man sie direkt mit dem Acrobat Writer erstellt hätte.

  3. Textersetzung

    Soll ein eigentlich immer gleiches PDF-Dokument (Stichwort: Formular) nur an wenigen Stellen (Stichwort: Platzhalter) maximal Zeilen-weise modifiziert werden, so funktioniert auch oft dieses Verfahren:
    Man lädt ein (z.B. mit dem Acrobat Writer) vorbereitetes PDF-Dokument ein (vgl. "Beliebige Datei einlesen"), ersetzt textuell die zu modifizierende Stelle (vgl. "Blitzschnelle Replace-Funktion") und speichert das Resultat dann wieder ab (vgl. "Beliebigen Text speichern").
    Die dabei entstehenden PDF-Dokumente entsprechen zwar nicht zu 100% der PDF-Spezifikation, werden aber i.A. trotzdem korrekt dargestellt.

  4. Generierung von PDF-Syntax

    Schaut man sich ein (nicht geschütztes) PDF-Dokument mit einem normalen Texteditor an (etwa Notepad), so ist zu erkennen, dass dieses auch nur aus gewöhnlichen ASCII-Texten besteht, angereichert mit einigen PDF-spezifischen Befehlswörtern (engl. "Tags" genannt) und Parameterangaben.
    Die Idee liegt nahe, solche Textdateien selbst zu erzeugen, welche dann eben "zufällig" intern wie PDF-Dokumente aufgebaut sind. smile

Workshop: PDF mit VB

Der hier gezeigte Workshop wird die vierte der oben vorgestellten Möglichkeiten realisieren: Die komplette Generierung von PDF-Dokumenten via VB durch Erzeugung von Textdateien mit interner PDF-Syntax.

Im einzelnen setzt sich dieser Wokshop aus folgenden Beiträgen zusammen:


...>>

© Jost Schwider, 28.06.2004-11.07.2009 - http://vb-tec.de/pdf.htm